Northern Lights Basecamp March

Register here6 seats available for 2025

The Northern Lights Basecamp March is a 7-night photo tour and takes place around the village of Hetta in Finnish Lapland just before the March equinox. Traditionally the weeks surrounding the equinox are providing very good chances to observe Northern lights. Your guide will be Tarja Prüss, a  German-Finnish photographer and northern lights enthusiast.
Days and nights are usually not very cold anymore, making it easier to spend lots of time outside to explore winter wonderland with our cameras. Depending on nature’s mood we can still see snow-covered trees; lakes and rivers will be mostly frozen.
At night we will try and find the ever-mesmerizing Aurora Borealis. During the day you will have the possibility to either recover from the nights or explore the area. We will also have some daytime excursion to some beautiful nature locations and maybe even see some reindeer. Optionally, a husky tour and snowmobile tour can be arranged.

A maximum of six participants makes this an intimate photo tour. Each person will have a lot of time for in-depth discussions regarding camera settings, composition and anything else.

As always and everywhere, the weather is an unknown. The program and its order might change depending on the weather conditions.

Loading...

Overview – Northern Lights Basecamp March

Dates

2025:  08-15 Mar  6 seats available

2026:  date open

I would like to join this photo tour in 2025 or later

Participants

minimum 4 participants
maximum 6 participants

Required photography skills

The Northern Lights Basecamp March is open to all skill levels: for those who are mostly used to the auto-mode as well as for those knowing their camera very well. Of course it is also possible to go on this tour without a camera.

Required fitness level

For this tour a basic fitness level will be sufficient. We will have some short hikes through winter wonderland of maximum one hour to reach beautiful spots. During clear nights we will of course search for Northern lights.

Price per person with half board 2025

7 nights in a double room: EUR 2,640.00
Single room supplement: EUR 175.00

Your guide

Your guide for this tour will be Tarja Prüss.

Included in price

– transfer from/to Kittilä airport (KTT) at predefined times
– accommodation in Hetan Majatalo in double rooms with bathroom
– half board (breakfast and dinner included)
– aurora chasing every night
– daytime excursions to beautiful locations (almost every day)
– warm overalls & shoes
– all other transfers

Not included

– flights in and out of Kittilä (KTT)
– photo gear (tripod, camera, lenses)
– travel insurance or any other private insurances
– lunches & snacks during daytime (grocery store nearby)
– alcoholic drinks

Detailed information

Covid-19 information

Here you find informationen about the precautions, measures and rules during the tours, the refund and rebooking options and the travel regulations into Finland concerning the Covid-19 Virus.

Feedback from participants

Here you can read what participants wrote, who were already on this photo tour. On the Testimonials-page feedback from all the tours is put together.

Unsere Polarlichttour hat unsere Erwartungen im vollsten Umfang erfüllt. Das ging schon bei der Vorbereitung los. Eine Teams-Konferenz zum Kennenlernen und Fragen stellen. So konnten wir gut vorbereitet nach Kittilä starten, wo wir von Tarja und Thomas erwartet worden. Unsere Reiseleiterin auf der Tour war Tarja – jemand mit mehr Landeskunde wird man kaum finden – schließlich sind ja einige Reiseführer über Finnland von ihr (und einer ist gerade neu erschienen!).
Das Hotel Hetan Majatalo ist traumhaft schön und klein genug, dass es schön ruhig ist (und der Ausgang zum Nordlichtfotopunkt ist kein Meter von der Zimmertür entfernt). Schöne Landschaft direkt vor der Haustür, wir haben es genutzt, zum Fotografieren, Lichtmalen und für “Wasserspiele” – wer mal bei -25 Grad heißes Wasser über sich geworfen hat, weiß, was ich meine.
Wir haben mit Tarja die nahe (und ferne) Umgebung erkundet und viel Spaß gehabt und natürlich auch sehr viele schöne Fotos gemacht. In 3 Nächten gab es Polarlichter, gar nicht so schlecht.
Der Höhepunkt neben den Polarlichtern war der Besuch einer Rentierherde irgendwo in der weiten Landschaft – einen solchen Ausflug kann ich jedem nur empfehlen. Und die Ausflugskosten decken die Verpflegung für eine Woche für die Herde – also auch noch eine gute Tat.
Wir haben schon beschlossen, dass es garantiert einen Nachfolgetermin geben wird, vielleicht auch im Oktober, die Farben müssen dann herrlich sein und Nordlichter gibt es da auch schon.
Wir haben jetzt nur ein Problem: All die schönen Bilder müssen be- und verarbeitet werden!

Klaus, Deutschland

Ich habe im März 22 an der Polarlicht Base Camp Tour von Thomas teilgenommen. Es war phantastisch, eine meiner besten Reisen ever.
Thomas hat seine Leidenschaft für Lady Aurora mit uns geteilt und wir haben unglaubliche Nächte mit Polarlichtern erlebt. Unsere Gruppe war klasse- international, klein, witzig und es gab viele poetische Momente in dieser großartigen Natur. Thomas ist auf die Wünsche der Teilnehmer eingegangen, ohne den roten Faden zu verlieren. Huskytour, eine Schneemobiltour mit Samen zu ihren Rentieren, Fjorde in Norwegen,… als Base ein familiäres Hotel, sehr entspannt mit der kleinen Sauna, gutem Essen und warmen Zimmern mit viel Holz. Thomas ist super professionell und gleichzeitig warmherzig und Ruhe ausstrahlend.
Danke Thomas und auch der Gruppe für diese unvergessliche Reise.

Angelika, Deutschland

Die größtmögliche Wahrscheinlichkeit Polarlichter zu sehen hat man mit Thomas Kast – einem absoluten Polarlicht-Guru. Seine jahrelange Erfahrung und die optimale Vorbereitung sind goldwert. Er kennt wunderbare Plätze, um dieses Naturwunder zu bestaunen und findet immer noch irgendwo eine Wolkenlücke, um Lady Aurora zu sehen. Dafür fährt er seine Gäste jederzeit mitten durch die Nacht und bringt die dann müde und überglückliche Gruppe sicher ins Hotel zurück. Er hilft mit großer Geduld beim Fotografieren, sodass man unvergessliche Eindrücke mit nach Hause nehmen kann. Das Fotografieren ist allerdings kein Muss – man kann auch einfach nur sprachlos staunen, die Erinnerungen speichern und schlussendlich eines von Thomas‘ tollen Fotos erwerben.
Tagsüber macht er Ausflüge zu magischen Orten, um die Schneelandschaft zu genießen und gibt auch hier tolle Tipps, wie man zum Beispiel fließendes Wasser fotografiert.
Jederzeit kann man sich mit speziellen Wünschen an ihn wenden, sei es eine Fahrt mit Schlittenhunden oder der Besuch einer Rentierherde mit Informationen aus erster Hand durch Sami. Dank seiner jahrelangen, guten Kontakte findet er immer eine Möglichkeit der Realisierung.
Alles in allem kann ich eine Reise mit Thomas jedem empfehlen, der Polarlichter sehen möchte und die individuelle, erfolgversprechende sowie sehr flexible Betreuung einer Gruppenreise vorzieht.

Anke, Deutschland

Thomas @ Salamapaja aka space cowboy was the perfect knowledgeable guide and careful host. As part of a small group (Northern Lights Camp March 2022) we were sure to have a lot of luck finding amazing northern lights, since Thomas was keeping an expert eye on the space weather and for the best terrestrial conditions, we were indeed successful for 5 nights out of 7! Daytime would not be idle either, with excursions to either Norway, or into Pallas-Yllästunturi National Park, or having lunch with reindeer herders out in remote hills. Thomas is an excellent professional photographer who also teaches you how to improve your own shots. On top of that, he made sure to arrange snowshoes and spacesuits so we could just focus on enjoying our expeditions. Many thanks to Thomas for a great time in Finnish Lapland!

Len, Netherlands

Gallery

Aurora Basecamp March - Aurora borealis
Aurora Basecamp March - Aurora borealis
Low winter sun
Aurora Basecamp March - Aurora borealis
Aurora Basecamp March - Moonlit night with cosy fire
Aurora Basecamp March - Sunset
Aurora Basecamp March - Aurora borealis
Aurora Basecamp March - Aurora borealis

Any questions?

If you have questions related to the Northern Lights Basecamp March, your photo gear or anything else, please use the contact form.